Donnerstag, 17.08.2017

Bürgerliches

§ 26: Vorstand und Vertretung

Absatz (1)

[1] Der Verein muss einen Vorstand haben. [2] Der Vorstand vertritt den Verein gerichtlich und außergerichtlich; er hat die Stellung eines gesetzlichen Vertreters. [3] Der Umfang der Vertretungsmacht kann durch die Satzung mit Wirkung gegen Dritte beschränkt werden.

Absatz (2)

[1] Besteht der Vorstand aus mehreren Personen, so wird der Verein durch die Mehrheit der Vorstandsmitglieder vertreten. [2] Ist eine Willenserklärung gegenüber einem Verein abzugeben, so genügt die Abgabe gegenüber einem Mitglied des Vorstands.

Zu § 26: Neugefasst durch G vom 24. 9. 2009 (BGBl I S. 3145).

Impressum AGB Kontakt Mediadaten Datenschutz
Seitenanfang