Montag, 18.12.2017

Einkommensteuergesetz (EStG)

§ 35 b: Steuerermäßigung bei Belastung mit Erbschaftsteuer

[1] Sind bei der Ermittlung des Einkommens Einkünfte berücksichtigt worden, die im Veranlagungszeitraum oder in den vorangegangenen 4 Veranlagungszeiträumen als Erwerb von Todes wegen der Erbschaftsteuer unterlegen haben, so wird auf Antrag die um sonstige Steuerermäßigungen gekürzte tarifliche Einkommensteuer, die auf diese Einkünfte entfällt, um den in Satz 2 bestimmten Prozentsatz ermäßigt. [2] Der Prozentsatz bestimmt sich nach dem Verhältnis, in dem die festgesetzte Erbschaftsteuer zu dem Betrag steht, der sich ergibt, wenn dem steuerpflichtigen Erwerb (§ 10 Absatz 1 ) die Freibeträge nach den §§ 16 und 17 und der steuerfreie Betrag nach § 5 hinzugerechnet werden. [3] Die Sätze 1 und 2 gelten nicht, soweit Erbschaftsteuer nach § 10 Absatz 1 Nummer 1 a abgezogen wird.

Impressum AGB Kontakt Mediadaten Datenschutz
Seitenanfang