Samstag, 24.09.2016

Rechner & Tools

  • Arbeitstage-Rechner

    Sie wollen wissen, wie viele Fahrten zur Arbeit Sie in Ihrer Steuererklärung ansetzen können? Mit diesem Rechner ermitteln Sie ganz einfach die Zahl der Arbeitstage in einem bestimmten Kalenderjahr oder einem anderen Zeitraum. Selbstverständlich werden Feiertage abhängig vom Bundesland berücksichtigt.

    » Arbeitstage-Rechner starten

  • Brutto-Netto-Gehaltsrechner

    Was bleibt vom Bruttolohn netto übrig? Mit dem Gehaltsrechner prüfen Sie, wie hoch die Abzüge für Lohnsteuer und Sozialversicherung sind - auch für Mini-Job und Gleitzone (450 bis 850 €)! Außerdem wird die Arbeitgeberbelastung zusätzlich zum Nettolohn ausgewiesen. Dem Rechner liegt die Splittingtabelle zugrunde.

    » Brutto-Netto-Gehaltsrechner starten

  • Erbschaft-/Schenkungsteuerrechner

    Mit diesem Rechner können Sie ermitteln, wie viel Erbschaftsteuer oder Schenkungsteuer für Vermögensübergänge fällig wird. Voraussetzung: Sie kennen den Wert des Erbes bzw. der Schenkung. Neu seit 1.1.2010: Die Freibeträge für die Steuerklasse II haben sich zugunsten des Steuerzahlers geändert. Der neue Steuertarif bei der Erbschafts- und Schenkungssteuer liegt zwischen 15 und 43 %.

    » Erbschaft-/Schenkungsteuerrechner starten

  • Firmenwagen-Rechner

    Auch wenn Ihr Arbeitgeber die vollen Kosten eines Firmenwagens übernimmt - für Sie ist er nicht völlig umsonst. Denn Sie müssen eine höhere Lohnsteuer bezahlen. Das Finanzamt rechnet den Gegenwert der Firmenwagen-Nutzung zu Ihrem Bruttolohn und erhebt auf die Summe Lohnsteuer.

    » Firmenwagen-Rechner starten

  • Kalte Progression berechnen

    Einkommensverlust trotz Gehaltserhöhung – das ist möglich. Ursache ist die kalte Progression. Aufgrund des progressiven Steuertarifs kann die Steuerbelastung z.B. bei einer dreiprozentigen Gehaltserhöhung um mehr als vier Prozent steigen. Liegt das resultierende Netto-Plus unterhalb der Inflationsrate, ist der Reallohn gesunken. Mit unserem Steuerrechner können Sie ermitteln, wie viel von einer Brutto-Gehaltserhöhung tatsächlich bei Ihnen ankommt.

    » Kalte Progression berechnen

Impressum AGB Kontakt Mediadaten Datenschutz
Seitenanfang