Samstag, 23.07.2016

Die Lohnsteuertabellen

Anhand Ihrer Lohnsteuerabzugsmerkmale berechnet der Arbeitgeber aus den Monatslohnsteuer-Tabellen oder mithilfe einer Software die monatlich an das Finanzamt abzuführende Lohnsteuer. Bei den Lohnsteuertabellen gibt es die allgemeine und die besondere Tabelle (die Anwendung der besonderen Tabelle wird auf der Lohnsteuerbescheinigung in der Zeile 2 mit dem Buchstaben B vermerkt). Die allgemeine Tabelle enthält die Lohnsteuer für in allen Sozialversicherungszweigen versicherte Arbeitnehmer, während die besondere Tabelle die Lohnsteuer für Arbeitnehmer ausweist, die in keinem Sozialversicherungszweig versichert und privat kranken- und pflegeversichert sind (insbesondere Beamte). Der Unterschied liegt in der Höhe der berücksichtigten Vorsorgepauschale; für Privatversicherte gibt es nur die Mindestvorsorgepauschale, wenn dem Arbeitgeber keine Beitragsbescheinigung der Krankenversicherung vorliegt.

Aus den Tabellen können Sie nur die Monatslohnsteuer für Ihre laufenden steuerpflichtigen Monatslöhne bzw. -gehälter ablesen, nicht aber für sonstige Bezüge (z.B. Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Tantieme). Einen Lohnsteuerfreibetrag, Versorgungsfreibetrag oder Altersentlastungsbetrag müssen Sie von Ihren laufenden Monatsbezügen abziehen. Kinderfreibeträge spielen für die Lohnsteuer keine Rolle.

Impressum AGB Kontakt Mediadaten Datenschutz
Seitenanfang