Freitag, 24.11.2017

Was ist ein Arbeitszimmer?

Ein Arbeitszimmer ist ein Arbeitsraum, in dem aus beruflichen Gründen vorwiegend gedankliche, schriftliche oder verwaltungstechnische bzw. -organisatorische Arbeiten erledigt werden und das typischerweise wie ein Büro eingerichtet ist (BMF-Schreiben vom 3.4.2007, BStBl. 2007 I S. 442). Ist der beruflich genutzte Raum kein Arbeitszimmer, sind die Kosten immer voll absetzbar (BFH-Urteil vom 26.3.2009, VI R 15/07, BStBl. 2009 II S. 598).

Hier einige Beispiele, wann ein Arbeitszimmer vorliegt und wann nicht:

  • Ein im Souterrain eines Einfamilienhauses büromäßig eingerichteter Raum zur Anfertigung von ärztlichen Gutachten ohne Patientenbesuche ist ein Arbeitszimmer (BFH-Urteil vom 23.1.2003, IV R 71/00, BFH/NV 2003 S. 859).

  • Die häusliche Beratungsstelle eines Angestellten, der nebenberuflich bei einem Lohnsteuerhilfeverein arbeitet, ist i.d.R. ein Arbeitszimmer (BFH-Urteil vom 23.9.1999, VI R 74/98, BStBl. 2000 II S. 7).

  • Dagegen ist eine Betriebsstätte mit häufigem Kundenverkehr (z.B. Steuerberaterkanzlei, Arztpraxis) kein Arbeitszimmer.

  • Ein als Telearbeitsplatz büromäßig eingerichteter Raum kann dem Typus des häuslichen Arbeitszimmers entsprechen (BFH-Urteil vom 26.2.2014, VI R 40/12, BStBl. 2014 II S. 568).

  • Das Übungszimmer eines Berufsmusikers ist ein Arbeitszimmer (BFH-Urteil vom 10.10.2012, VIII R 44/10, DStR 2013 S. 296). Dazu ist noch eine Revision beim BFH anhängig (Az. VIII R 8/13).

  • Ein Lagerraum, in dem z.B. Waren oder Werbematerial aufbewahrt werden, ist kein Arbeitszimmer (BFH-Urteil vom 19.3.2003, VI R 40/01, BFH/NV 2003 S. 1163). Das gilt auch, wenn der Raum im häuslichen Bereich liegt (BFH-Urteil vom 26.3.2009, VI R 15/07, BStBl. 2009 II S. 598).

  • Ein separater Archivraum ist nicht mit einer Werkstatt oder Lagerräumen vergleichbar und daher als Arbeitszimmer zu werten (BFH-Beschluss vom 19.8.2005, VI B 39/05, BFH/NV 2005 S. 2007).

  • Nutzen Sie einen Raum zugleich als Büroarbeitsplatz und als Warenlager, gilt er insgesamt als Arbeitszimmer, wenn nach dem Gesamtbild der Verhältnisse seine Ausstattung und Funktion als Lager hinter derjenigen als Büro zurücktritt (BFH-Urteil vom 22.11.2006, X R 1/05, BFH/NV 2007 S. 816).

Werden mehrere nebeneinanderliegende Räume arbeitszimmermäßig genutzt, bilden sie eine Einheit und gelten als ein einziges Arbeitszimmer (BFH-Urteil vom 9.11.2006, IV R 2/06, BFH/NV 2007 S. 677).

Impressum AGB Kontakt Mediadaten Datenschutz
Seitenanfang