Die Finanzämter tragen für das Arbeitszimmer wieder einen Freibetrag auf der Lohnsteuerkarte ein. Es wird ebenfalls in Steuerbescheiden und bei der Festsetzung von Vorauszahlungen berücksichtigt, wenn Steuerzahler dies beantragen. Dies geht aus einer Dienstanweisung des Bundesfinanzministeriums hervor.

  • Um einen Freibetrag auf der Lohnsteuerkarte zu bekommen, müssen Sie einen "Antrag auf Lohnsteuerermäßigung" einreichen. Dazu finden Sie in Kürze eine kostenlose Software auf www.steuertipps.de.
  • Wollen Sie Ihre Einkommensteuer-Vorauszahlungen herabsetzen lassen? Dann stellen Sie formlos einen "Herabsetzungsantrag". 
  • Soll das Arbeitszimmer in einem Steuerbescheid berücksichtigt werden, darf die Einspruchsfrist noch nicht abgelaufen sein.

In  allen drei Fällen gilt: Machen Sie die Arbeitszimmerkosten geltend. Erkennt der Fiskus sie nicht an, legen Sie Einspruch ein und stellen im gleichen Schreiben einen Antrag auf "Aussetzung der Vollziehung". Dann muss das Finanzamt die Kosten vorläufig berücksichtigen (BMF-Schreiben vom 6.10.2009, Az. IV A 3 S 0623/09/10001).

Voraussetzung ist, dass die berufliche Tätigkeit mindestens zur Hälfte im  Arbeitszimmer verrichtet wird oder kein anderer Arbeitsplatz zur Verfügung steht. Profitieren können zum Beispiel Lehrer oder Außendienstmitarbeiter. Der Steuerabzug ist auf den Höchstbetrag von 1.250 Euro gedeckelt.

Die Frage, ob ein Arbeitszimmer bei der Steuer berücksichtigt werden muss, prüft zurzeit das Bundesverfassungsgericht. Durch Eintragung eines Freibetrags, Herabsetzung der Vorauszahlungen oder Änderung des Steuerbescheids können Sie sich den Steuervorteil vorläufig sichern. Fällt die Entscheidung zugunsten des Fiskus aus, müssten Sie ihn zurückzahlen.

Lassen Sie sich einen Freibetrag auf der Lohnsteuerkarte eintragen oder die Vorauszahlungen herabsetzen, riskieren Sie keinen finanziellen Nachteil. Muss aber später der Steuerbescheid zu Ihren Ungunsten geändert werden, setzt der Fiskus happige 6% Zinsen p.a. auf den Nachzahlungsbetrag fest.
 


Das könnte Sie interessieren: